WineHQ

Steuer-Spar-Erklärung

Steuererklärung für 2013 (German tax program for 2013)

Application Details:

Version: 2014
License: Retail
URL: http://www.akademische.de
Votes: Marked as obsolete
Latest Rating: Platinum
Latest Wine Version Tested: 1.7.42

Maintainers: About Maintainership

Free Download Download der aktuellsten und älterer SSEs

Test Results

Old test results
The test results for this version are very old, and as such they may not represent the current state of Wine. Please consider submitting a new test report.
Selected Test Results

What works

almost everything:

  • Einkommensteuer
  • USt-Erklärung 
  • Elster Authentication
  • Elster sending (with upgrade to 1.7.42)
  • printing

What does not

Workarounds

What was not tested

Online-Update

Hardware tested

Graphics:

  • GPU:
  • Driver:
  • Additional Comments

    wine upgrade to 1.7.42 solves program error "Ausnahme in EricBearbeiteVorgang" / unimplemented msvcr120.dll.strtoll

    selected in Test Results table below
    Operating systemTest dateWine versionInstalls?Runs?Used
    Workaround?
    RatingSubmitter
    CurrentArch Linux x86_64May 03 20151.7.42Yes Yes Platinuman anonymous user 
    ShowFedora 20 x86_64Aug 22 20141.7.23Yes Yes GoldFelix Schwarz 
    ShowManjaro LinuxMar 27 20141.7.13Yes Yes Goldan anonymous user 
    ShowDebian GNU/Linux 8.x "Jessie" x86_64Aug 03 20141.6.2Yes Yes Goldjre 
    ShowUbuntu 14.04 "Trusty" amd64 (+ variants like Kubuntu)Jul 30 20141.6.2Yes Yes GoldJohn Gail 

    Known Bugs

    Bug # Description Status Resolution Other apps affected

    Show all bugs

    HowTo / Notes

    Note

    Eine Bitte an alle SSE-unter-Linux-Nutzer

    Gute Nachricht für die 2014er-Version. Mein erster Installationsversuch nach der neuen Anleitung hat sehr gut funktioniert - "alles außer Elster". Aber bei anderen hat Elster schon funktioniert, siehe unten beim Tip von Sebastian. Auch dieser Tipp hat bei mir aber nicht zur Lösung geführt; immer noch die "Das ELSTER-Modul konnte nicht geladen werden" - Fehlermeldung.

    Dank der guten Mitarbeit in diesem Forum sieht es so aus, dass bei einem normalen Installationsverlauf das Programm schon zu fast 100% funktioniert.

    Für die restlichen Probleme noch die Bitte, diese genauso wie die Tipps unten einzutragen. Die Tipps bitte so formulieren, dass ein Nicht-Insider wie ich das auch für das Howto abarbeiten kann. Also z.B. klar machen, ob etwas im Terminal einzugeben ist, oder in die Registry, und auch wie man in Wine unter Linux dort hin kommt. 

    Wie mitarbeiten?
    Am einfachsten
    ohne wine-Registrierung seine Erkenntnisse als "new comment" posten.
    Oder bei wineHQ registrieren, um ein Testergebnis zu posten.
    Oder noch besser: sich ebenfalls als "maintainer" anmelden, um hier mit zu unterstützen.

      Danke für die Mithilfe  -   B. Dietrich

      HOWTO

      In diesem  HowTo soll die einfache und solide Installation der SSE beschrieben sein.
      Weiter unten kommen als "Note" Problembeschreibungen und Tipps zur Lösung. Sobald diese abgesichert und allgemein verständlich formuliert sind, kommen sie in das HOWTO.

      Vorbereitende Arbeiten:

      • wine installieren und einrichten. Per Terminal eventuell mit "winecfg" Einstellungen vornehmen (z.B. Einrichten von Laufwerken D:, CD-Laufwerk). (Falls es bei winecfg zur gnome-keyring-Problemmeldung kommt, siehe unten)
      • Wine sollte auf den "Windows XP" - Modus gestellt werden. (Stand 11/2013)
      • Die aktuelle SSE-Version (SSEStandard_19.02.exe) von der obigen Internetseite herunterladen; am besten gleich in das Laufwerk C:
        Dazu muss der Downloadmanager so eingestellt sein, dass man nach dem Speicherort gefragt wird. Im Dateiauswahlfenster per rechter Maustaste die versteckten Dateien anzeigen lassen und ~/.wine/drive_c auswählen.
        Tipp: erst die kostenlose Testvariante installieren und dann, wenn alles funktioniert eine Lizenz kaufen. Die bis dahin eingegebenen Daten können weiter genutzt werden.
      • Bei einer Installation von CD im Folgenden "SSEStandard_19.02.exe" durch "Setup.exe" ersetzen.
      Installation der SSE:
      • Um die Installation zu starten, am besten im Terminal mit dem Prompt ebenfalls in ~/.wine/drive_c wechseln. (z.B. mit cd ~/.wine/drive_c)
      • Mit dem Terminaleintrag
        wine SSEStandard_19.02.exe

        wird die Installation begonnen. (Dateinamen eventuell anpassen)
      • Innerhalb der Windows-SSE-Installationsprozedur die USB-Installation auswählen.
        (Dies ist für das automatische Update erforderlich. Erkenntnisse wie das Update-Problem sonst gelöst werden kann bitte kundtun...)

      • Als Pfad wird C: (=~/.wine/drive_c ) vorgeschlagen. Übernehmen ist sinnvoll.
      • Bei der Frage nach Freischaltcode kann man das Häkchen bei der kostenlosen Testversion setzen. Wenn später alles funktioniert, kann man online ohne Zeitverlust eine Lizenz nachkaufen. Die bis dahin eingegebenen Daten können weiter genutzt werden.
      • Durch das Ausführen der SSEStandard_19.02.exe ist das Programm mit allen Komponenten in den Zielordner installiert worden, einschließlich der exe-Dateien für das StartCenter und das SSE-Programm selbst (z.B. SSEPortable.exe). Das Programm kann man durch Anklicken einer dieser Dateien starten.
      • Nach der Installation sollte aber auch ein Starter auf dem Desktop zu finden sein. Falls nicht, kann er unter ~/.wine/drive_c gefunden werden. Ein Tipp zum Erstellen eines ins "Büro"-Menü integrierten Starters findet sich unten.

      ELSTER-Übermittlung:
       Hier gibt es bei mir die größte Unsicherheit. Bei manchen Installationen hat ELSTER wohl ohne Probleme geklappt. Ob jetzt Java installliert sein muß, oder mono bzw. dot.net, und ob zusätzlich noch Sicherheitshürden abgeschaltet werden müssen, ist mir nicht klar. Daher bitte ich vor allem in diesem Punkt um hilfreiche Comments unter dem HowTo. Falls ELSTER nicht klappt: Die Datei abspeichern, und mit der Steuer-Spar-Erklärung auf einem Windows-PC öffnen und per ELSTER versenden....

      Aktueller Stand:

      • wine 1.4: Es ist ein dll-override für msvcp90 und msvcr90 nötig. Dies kann ganz einfach mit winetricks erfolgen. Hierzu muss auf dem Linux-System winetricks installiert sein. Dann in einem Terminal den Befehl winetricks vcrun2008 ausführen und in der darauf folgenden Installation die Dialoge, inkl. Lizenzbedingung, bestätigen.
      • wine 1.6: ELSTER-Versand ohne Änderungen möglich.

      Ältere Notizen, alle unter Vorbehalt:

      • vielleicht: Durch Installation von wine-mono (ab wine 1.6.2) erübrigt sich die Installation von Microsoft .net. Eventuell klappt dann ELSTER ohne weiteres. (bitte um Rückmeldungen!)
      • Vielleicht muss aber auch, wie früher, Java installiert werden. Seit dem 8.8.2013 sollte ELSTER allerdings ohne Java auskommen: http://www.steuertipps.de/steuererklaerung-finanzamt/themen/elster-jetzt-auch-ohne-java
        1. Download Offline-Version unter www.java.com/de/download/manual.jsp für Windows,
        2. Installation mit dem Konsolenbefehl
        wine jre-7u51-windows-i586.exe oder wie die Datei eben heißt.
      • vielleicht: gnome-keyring-package muss installiert sein (Linux-Paketverwaltung)
      • vielleicht: Zur Übermittlung des Steuerfalls per Elster muss eventuell vorher per Terminal eine Sicherheitshürde von Linux ausgeschaltet werden. Bitte Rückmeldungen hierzu, auch ob es bei manchen ohne diese Eingaben ging.
        Mit root-rechten: echo 0 > /proc/sys/kernel/yama/ptrace_scope oder 
        echo 0 | sudo tee /proc/sys/kernel/yama/ptrace_scope auf Ubuntu-Style-Systemen

      Handbuch und Anzeige/Druck der pdf-Dateien von Elster:

      • Das Handbuch, ca. 120 Seiten stark, liegt als pdf im Unterordner /.wine/drive_c/SSE2014Portable/App/Steuerprogramm/handbuch.pdf. Man kann es dort jederzeit, wie es sich für ein Handbuch gehört, "von Hand" öffnen.
      • Falls man es wie angedacht über die Programmoberfläche öffnen will oder die pdf-Dateien von ELSTER nicht angezeigt werden, muss man einmalig (auch zukünftige Versionen und andere Windows-Programme profitieren davon) einen Eintrag in die Windows-Registry machen. Das geht leichter als gedacht:
        1. Mit einem Editor die folgenden Zeilen...
        [HKEY_CLASSES_ROOT\.pdf]
        @="PDFfile"
        "Content Type"="application/pdf"
        [HKEY_CLASSES_ROOT\PDFfile\Shell\Open\command]
        @="winebrowser \"%1\""

        ...in eine Datei namens pdf.reg bringen und z.B. auf dem Desktop abspeichern.
        2.  im Terminal
        "wine regedit.exe" eingeben. Es öffnet sich die Windows-Registry. Per "Registry - Registry importieren" die frisch erstellte "pdf.reg" auswählen und importieren. Fertig.

      Anlegen eines Starters:

      (Für den Fall, dass das nicht automatisch passiert ist): Um z.B. einen Starter im Menü "Büro" anzulegen, erstellt man mit einem Editor eine Datei, Name z.B. "steuerspar14.desktop", im Ordner ~/.local/share/applications mit folgendem Inhalt:
       1
       2
       3
       4
       5
       6
       7
       8
       9
      10
      [Desktop Entry]
      Type=Application
      Name=Steuer-Spar-Erklärung 2014
      Comment=Steuerprogramm für das Jahr 2013
      Type=Application
      Exec=wine start 'C:\SSE2014Portable\SSEPortable.exe'
      Icon=/home/NUTZERNAME/.wine/drive_c/SSE2014Portable/App/AppInfo/appicon_32.png
      StartupNotify=true
      StartupWMClass=SSEPortable.exe
      Categories=Office
      
      Jahreszahlen, eventuell auch Ordner- und Bilderpfad entsprechend anpassen. Nach dem Abspeichern sollte der Menüeintrag sofort unter "Büro" zu finden sein (für LXDE getestet)

      Probleme:

      • gnome keyring-Meldungen: Gnome-keyring muss installiert sein und funktionieren. Bei manchen nicht-Gnome und nicht-unity-Systemen kann es zur Fehlermeldung kommen:  WARNING: gnome-keyring:: couldn't connect to: /tmp/keyring-SL66t1/pkcs11: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden.
        Hier die Lösung für xubuntu und lubuntu und hier für peppermint

      Note
      Ab hier bitte eure Tipps zur Installation (Klick auf "Post new comment" unten im grauen Feld)

      Comments

      The following comments are owned by whoever posted them. WineHQ is not responsible for what they say.

      Beleg-Manager
      by Florian Meier on Sunday September 7th 2014, 11:00
      Hallo,
      funktioniert bei euch der Beleg-Manager?
      Ich kann ihn starten und Dateien importieren. Allerdings sobald ich auf einen Eintrag klicke, stuerzt das Programm ab (Access Violation). Sehr wahrscheinlich haengt es mit der Erstellung der Vorschau zusammen.
      Irgendwelche Ideen?

      Gruss,
      Florian
      RE: Beleg-Manager
      by jre on Sunday September 14th 2014, 19:16
      Kann ich leider nur bestätigen (Debian Jessie, wine 1.6.2 und 1.7.26).

      Ich habe für den Linux-pdf-Viewer den Eintrag in der Registry gemacht (siehe HOWTO). Damit wird hier noch der pdf Viewer gestartet und der Beleg angezeigt, dennoch stürzt SSE wie bei dir ab.

      Ich habe im Netz nach ein paar möglicherweise relevanten Meldungen von Wine gesucht, habe aber noch nichts gefunden.

      Das Problem sollte also als wine Bug gemeldet werden.
      ELSTER-Versand
      by jre on Sunday August 3rd 2014, 10:18
      s. auch meine beiden Tests von gerade eben:


      Startet man wine im Terminal und bekommt beim Versuch ELSTER zu starten Output ähnlich dem Folgenden im Terminal ...
      ~~~~~
      fixme:msvcp90:locale_operator_assign (0x56cda80 0x56cd830) stub
      fixme:msvcp90:locale__Getfacet (0x56cda80 1) stub
      fixme:msvcp90:_Locinfo__Locinfo_ctor_cat_cstr (0x56cd734 1 *) semi-stub
      fixme:msvcp90:locale__Getfacet (0x56cda80 1) stub
      wine: Call from 0x7b83b581 to unimplemented function msvcp90.dll.??0?$ basic_stringstream@DU?$char_traits@D@std@@V?$allocator@D@2@@std@@QAE@H@Z, aborting
      fixme:msvcr90:__clean_type_info_names_internal (0x4a933800) stub
      fixme:msvcr90:__clean_type_info_names_internal (0x5ef44d8) stub
      ~~~~~
      ... kann man das Problem durch die Installation der Visual C++ 2008 Libraries von Microsoft und Aktivierung eines entsprechenden dll-overrides lösen.

      Für die Diagnose sind sind die Schlüsselworte msvcp90 und msvcr90 relevant, wobei die "fixme" Zeilen an sich nicht dramatisch sind. Insbesondere die Zeile
      ~~~~~
      wine: Call from 0x7b83b581 to unimplemented function msvcp90.dll.??0?$ basic_stringstream@DU?$char_traits@D@std@@V?$allocator@D@2@@std@@QAE@H@Z, aborting
      ~~~~~
      dürfte für einen echten Bugfix in wine relevant sein.

      Hierzu folgende Terminalbefehl ausführen (winetricks muss installiert sein):
      winetricks vcrun2008

      Oder mit der grafischen Oberfläche, beginnend mit folgendem Terminaleintrag:
      winetricks --gui
      --> Select the default wineprefix
      --> Install a Windows DLL or component
      --> vcrun2008 (Visual C++ 2008 libraries (mfc90, msvcp90, msvcr90)

      In der Installation die Dialoge, inkl. Lizenzbedingungen bestätigen, fertig.

      Mit winecfg (Reiter "Libraries") sieht man dann, dass folgende dll-overrides angelegt wurden (winetricks installiert also die Libraries und legt die dll-overrides dann automatisch an):
      atl90
      msvcm90
      msvcp90
      msvcr90
      vcomp90


      Sonstige Kommentare bzgl. ELSTER:

      1.)
      Das Paket wine-mono oder dessen Inhalt (wine-mono-0.0.8.msi) gibt es in Debian gar nicht (überprüft für *msi in unstable), es war also nicht installiert.
      Ich gehe davon aus, dass das Thema mono für die SSE 2014 nicht relevant ist. Sicher kann ich dies allerdings nicht sagen, auf beiden Systemen (System, nicht im wineprefix!) war mono installiert, allerdings aber ohne eine Datei *msi, wie sie in Ubuntus wine-mono zu finden ist. Um Mono zu deinstallieren müsste ich weite Teile des Systems deinstallieren.

      2.)
      Die Installation habe ich in einem frischen wineprefix durchgeführt. Es war in diesem wineprefix KEIN Java installiert.
      Auch hier gehe ich davon aus, dass Java für die SSE 2014 nicht benötigt wird. Aber auch hier war auf dem System (System, nicht im wineprefix!) Java installiert.

      3.)
      Das Paket gnome-keyring war installiert. Keine Ahnung, ob dies relevant ist.

      4.)
      Die Datei /proc/sys/kernel/yama/ptrace_scope hatte auf dem System bereits den Inhalt "0". Einen Test mit "1" konnte ich mangels einer "unbenutzten", gültigen Steuernummer nicht mehr durchführen.
      Etwas Hintergrund zu diesem Thema findet man z.B. hier: wiki.ubuntu.com/SecurityTeam/Roadmap/KernelHardening#ptrace_Protection
      Aus dem Bauch heraus glaube ich nicht, dass dies relevant ist.

      ---

      Nach aktuellem Stand würde ich also sagen:
      wine 1.4 --> dll-override für ELSTER-Versand nötig.
      wine 1.6 --> ELSTER-Versand ohne Änderungen möglich.

      Dies deckt sich leider nicht ganz mit den Aussagen von Tony Schulze zu Microsoft .NET und von Sebastian zu Java.
      RE: ELSTER-Versand
      by jre on Monday August 4th 2014, 7:28
      Ich habe gerade entdeckt, dass der Versand auch ohne Steuernummer geht, kann jetzt also richtig testen. Keine Neuigkeiten hier, dennoch

      wine-mono:
      Nach einer kompletten Neuinstallation hat sich wine diesmal beim Starten sogar beschwert, dass kein mono installiert ist, dennoch hat der ELSTER-Versand funktioniert.

      /proc/sys/kernel/yama/ptrace_scope:
      Der ELSTER-Versand funktioniert genau so gut für den Wert "1" in /proc/sys/kernel/yama/ptrace_scope
      Zumindest für mein System kann ich dies als Ursache jetzt also definitv ausschließen.
      Automatisches Update
      by jre on Sunday August 3rd 2014, 9:51
      siehe auch meine 2 Tests von gerade eben:

      Das automatische Update hat *nur* mit der USB-Installation funktioniert.

      Mit der herkömmlichen Start-Methode (Starter aus dem HOWTO, bzw. ausführen der Terminalbefehle
      "cd ~/.wine/drive_c/SSE2014Portable/ && wine SSEPortable.exe") wurde dann allerdings dennoch die alte Version 19.02 gestartet.
      Durch "cd ~/.wine/drive_c/SSE2014Portable/App/Steuerprogramm/ && wine StartCenter.exe" hingegen wurde die aktuelle 19.11 gestartet.
      Nach einem erneuten Update im Programm hat auch die herkömmliche Start-Methode wieder die aktuelle 19.11 gestartet.

      Vermutlich besteht das Problem also nur, wenn das automatische Update nur einmal (während der Installation) durchgeführt wird. Im Alltagsgebrauch wird aber das automatische Update bereits schon öfters stattgefunden haben, bevor die Steuererklärung fertiggstellt wird. Hier fällt nämlich die alte Versionsnummer auf, weil einem das Programm mitteilt, dass der ELSTER-Versand erst ab Januar 2014 möglich sei.
      RE: Automatisches Update
      by jre on Monday August 4th 2014, 7:40
      Kann bitte mal jemand unter *Windows* und unter *Linux* bei sich testen, ob das Update während der Installation nur scheinbar erfolgreich ist.

      SSEStandard_19.02.exe per *USB-Installation* installieren und während der Installation das Update durchführen lassen.


      Danach SSEPortable.exe starten.

      - Meldet SSE hier, dass eine veraltete Version installiert ist?
      - Was ist die "SSE-Version" (im Start-Center unter "Extras -> Optionen")


      Falls die "SSE-Version" noch 19.02 ist (also das gleiche Problem wie hier bei mir):
      Im Start-Center "Online-Update -> Online-Update starten".
      Dann wieder SSEPortable.exe starten.
      Spätestens jetzt sollte wieder alles ok sein.

      Jetzt sollte "SSE-Version"
      HOWTO InstalWINEDLLOVERRIDES
      by jre on Wednesday July 30th 2014, 15:36
      Im HOWTO steht, dass man die SSE mit

      InstalWINEDLLOVERRIDES="ole32,oleaut32,msvcr100=n,b" wine SSEStandard_19.02.exe

      installieren soll. Ich vermute dies ist ein Tippfehler, das "Instal" macht keinen Sinn.

      Mit o.g. Syntax wird unter Linux die Variable "InstalWINEDLLOVERRIDES" mit den genannten Werten gesetzt. Eine Web-Suche nach InstalWINEDLLOVERRIDES ergibt aber nur einen Treffer: diese Anleitung hier.

      Hingegen finden sich viele Treffer zu WINEDLLOVERRIDES.

      Ich kenne nur das grobe Konzept der dll-override, vermute aber, dass man für einen dll-override zunächst die entsprechenden nativen (=Original-Windows) dlls installieren muss und anschließend wine sagen muss, dass es statt der builtin (eingebauten) dll die entsprechende native Version benutzen soll.

      Ersteres sollte z.B. mit winetricks gehen und würde in der Anleitung das m.E. falsche "Instal" ersetzen.

      Letzteres sollte durch

      WINEDLLOVERRIDES="ole32,oleaut32,msvcr100=n,b" wine SSEStandard_19.02.exe

      erreicht werden.

      Installiert man die SSE mit dem Befehl aus dem HOWTO und schaut anschließend mit winecfg sind KEINE dll-overrides eingerichtet.

      Zumindest bei mir, reicht es aber, auf sämtliche dll-overrides zu verzichten.

      Eine Installation mit

      wine SSEStandard_19.02.exe

      mit Wahl der USB-Installation funktioniert hier einwandfrei, inklusive Update.
      RE: HOWTO InstalWINEDLLOVERRIDES
      by jre on Wednesday July 30th 2014, 17:58
      Ich habe noch ein paar Tests durchgeführt, jeweils für die "Express-Installation":

      1.)
      InstalWINEDLLOVERRIDES="ole32,oleaut32,msvcr100=n,b" wine SSEStandard_19.02.exe

      2.)
      wine SSEStandard_19.02.exe

      3.)
      WINEDLLOVERRIDES="ole32,oleaut32,msvcr100=n,b" wine SSEStandard_19.02.exe


      (1) und (3) enden jeweils mit einem Fehler bei der Installation ("Sie benötigen Administratorrechte um das Produkt zu installieren") bei Update 1 von 8.

      (2) hängt während der Installation (von 19.02, noch vor dem Update) mal bei "Neue Dateien werden kopiert", mal bei "Dateien werden entfernt" und endet mit einem Absturz von wine.

      Dies zeigt mir, dass die Variable "WINEDLLOVERRIDES" (3) wine bekannt ist (allerdings nicht zu dem gewünschten Ergebnis führt).
      Hingegen ist die Variable "InstalWINEDLLOVERRIDES" (1) wine nicht bekannt und führt deswegen zum gleichen Ergebnis, wie das komplette Weglassen des Setzens einer Variablen (2).

      Wie man die Installation inklusive Update mit "Express-Installation" durchführen kann, weiss ich nicht. Gut möglich dass (3) den richtigen Ansatz beinhaltet.

      Für mich besteht die Lösung einfach darin, die USB-Installation zu wählen.
      Bei installiertem "wine-mono" kein DotNet für ELSTER nötig!
      by B. Dietrich on Wednesday July 30th 2014, 14:56
      John Gail schrieb mir folgende Antwort auf "SSE2014 braucht .NET statt Java für ELSTER":

      Ich musste kein DotNet3.5 installieren, der Elster-Versand funktionierte bei mir überraschenderweise auch ohne Installation desselben problemlos.

      Ich vermute, dassŸ es daran liegt, dass bei mir das Paket wine-mono über den Paketmanager installiert ist. Dadurch ist dann auch in der wine-Umgebung mono verfügbar.

      (Ich bin auf Xubuntu 14.04 und wine 1.6.2)
      SSE2014 braucht .NET statt Java für ELSTER
      by Tony Huth on Tuesday April 8th 2014, 14:58
      Hallo zusammen,

      auch bei mir funktioniert bis jetzt die Datenübertragung per ELSTER nicht.

      Da es in einer Windows-XP-VM trotz nicht installierter Java JRE geht habe ich im Internet gesucht und auf der Herstellerseite gefunden, dass die aktuelle Version kein Java mehr benötigt/benutzt (siehe www.steuertipps.de/steuererklaerung-finanzamt/themen/elster-jetzt-auch-ohne-java ).

      Was stattdessen genutzt wird, bleibt dort leider verschwiegen.

      Ich habe daraufhin in der VM im Bereich Software der Systemsteuerung schrittweise Komponenten entfernt und mein Verdacht wurde bestätigt:
      Das ELSTER-Modul nutzt jetzt "Microsoft .NET Framework 3.5 SP1".

      Nachdem ich das entfernt hatte, bekam ich die gleiche Fehlermeldung wie auch unter WINE.

      Ich werde als nächstes also versuchen .NET 3.5 plus SSE2014 unter WINE zu installieren.

      Tschüss

      Tony

      P.S. Getestet unter Lubuntu 12.04 amd64 mit Wine 1.4


      English:

      Hello everybody,

      like many others tax data transmission via ELSTER still doesn't work for me in SSE2014.

      After wondering why everything seems to work in a Windows XP virtual machine without any Java JRE installed, I googled and got a hint that the newest version (Steuersparerklärung 2014) does not use Java anymore (see www.steuertipps.de/steuererklaerung-finanzamt/themen/elster-jetzt-auch-ohne-java , only in German). But there they didn't point out what they use instead.

      So I started removing programs step by step in the VM's software control panel and my suspicion got confirmed. They switched to .NET.

      After uninstalling "Microsoft .NET 3.5 SP1" I got the same error message as WINE is showing my (ELSTER module could not be started/loaded).

      So my next try will be installing .NET 3.5 and SSE2014 in a fresh WINE prefix.

      Regards,

      Tony

      P.S. testet with Lubuntu 12.04 amd64 and Wine 1.4
      RE: SSE2014 braucht .NET statt Java für ELSTER
      by John Gail on Wednesday July 30th 2014, 9:45
      Ich musste kein DotNet3.5 installieren, der Elster-Versand funktionierte bei mir überraschenderweise auch ohne Installation desselben problemlos.

      Ich vermute, daß es daran liegt, daß bei mir das Paket wine-mono über den Paketmanager installiert ist. Dadurch ist dann auch in der wine-Umgebung mono verfügbar.

      (Ich bin auf Xubuntu 14.04 und wine 1.6.2)
      openSuSe 13.1; SteuerSparErklärung 2014
      by Siegfried on Friday March 14th 2014, 15:40
      Zur Installation meiner Kaufversion von SSE2014 von der Original-DVD / CD unter openSuSe 13.1 bin ich so
      vorgegangen:
      In den Standard-Repositories von openSuSe ist nicht die neusete WINE-Version enthalten.
      Um die aktuelle Version von WINE unter openSuSe zu bekommen, zunächst in YAST unter Software-Repositories
      "Hinzufügen", "HTTP..." auswählen und mit "Weiter" im nächsten Fenster den Link
      download.opensuse.org/repositories/Emulators:/Wine/openSUSE_13.1/
      in die Zeile "URL ..." einfügen ggf. Repositorie benennen. Mit "Weiter" fortfahren, bis das Repo übernommen
      wurde (Zertifikat übernehmen usw.) und Repos manuell aktualisieren.
      Nun in YAST unter "Software installieren oder löschen", die aktuelle WINE-Version (1.7.2-2.1) installieren
      und YAST verlassen.

      Installations-DVD (CD) einlegen und im Terminal folgenden Befehl ausführen:

      @linux:~> wineprefix=$home/wine/ wine explorer.exe

      Danach im WINE-Explorer-Fenster DVD-LW wählen und START.EXE doppelklicken.
      Bei der Abfrage nach dem Installations-Pfad USB-LW wählen (wie schon von Christian beschrieben); nun sollte
      die Installation komplett durchlaufen.
      Anschließend sollte sich das Update-Programm melden und das Update durchführen.

      Ich habe meine alten EStE aus einer USB-HD abgelegt, die nach dem Anschließen sofort erkannt wurde, und die SSE2014 hat die ausgewählten EStE korrekt übernommen und angezeigt.

      Einen Starter habe ich nach der Beschreibung dann noch selbst anlegen müssen.
      Elster funktioniert!
      by Sebastian on Tuesday February 18th 2014, 15:43
      Dafür muss Java - unter wine - installiert werden:
      1. Download Offline-Version unter www.java.com/de/download/manual.jsp für Windows,
      2. Installation mit dem Konsolenbefehl
      wine jre-7u51-windows-i586.exe oder wie die Datei eben heisst.

      Um die pdf-Dateien beim automatischen Versand über Elster auch anzeigen und ausdrucken zu können muss ein pdf-Viewer unter wine installiert werden und als Standard-Programm für pdfs eingestellt werden. Am einfachsten geht das mit Sumatra:
      3. Download der nicht portable version unter blog.kowalczyk.info/software/sumatrapdf/download-free-pdf-viewer-de.html
      4. Installation mit dem Konsolenbefehl
      wine SumatraPDF-2.4-install.exe

      Hoffentlich klappts damit bei Euch und ihr müsst nicht so lange rumprobieren wie ich ;=), Grüße Sebastian
      wine-1.6.2
      by Rainer Dorsch on Saturday January 25th 2014, 10:23
      That is what I did:


      rd@blackbox:~/SW.nobackup$ mkdir $HOME/.wineSSE19
      rd@blackbox:~/SW.nobackup$ export WINEPREFIX=$HOME/.wineSSE19
      rd@blackbox:~/SW.nobackup$ wine --version
      wine-1.6.2
      rd@blackbox:~/SW.backup$ wine SSEStandard_19.02.exe
      wine: created the configuration directory '/home/rd/.wineSSE19'
      [...]

      -> Installation works
      -> Do not select automatic online update, it got stuck here:
      Online update does not complete, although progress bar seems to be at 100%
      Ends with "Dateien werden gepatched" -> Fehlercode 4

      Instead download the update manually from

      www.steuertipps.de/support/updates/

      and install it using

      rd@blackbox:~$ wine ~/SW.backup/SSEStandard_Update19.04.exe
      err:shell:SHGetFileInfoW pidl is null!
      [...]

      Start SSE:
      rd@blackbox:~$ wine .wineSSE19/drive_c/Program\ Files/Akademische\ Arbeitsgemeinschaft/SteuerSparErklaerung\ 2014/StartCenter.exe
      fixme:heap:HeapSetInformation (nil) 1 (nil) 0
      [...]

      So far no problems but I have also not yet completed my tax declaration.
      Elster geht totz Java noch nicht
      by B. Dietrich on Friday November 15th 2013, 16:51
      Hallo, hab gerade versucht, mit dem Tipp von Simon Budig von letztem Jahr, der jetzt auch im HowTo steht, die Steuererklärung von 2012 abzuholen.
      Rückmeldung der Steuer-Spar-Erklärung: Das Elster-Modul konnte nicht geladen werden.
      Befehl und Ausgabe: echo 0 | sudo tee /proc/sys/kernel/yama/ptrace_scope
      [sudo] password for xyz:
      0

      Erst dachte ich, es liegt daran, dass ich open java installiert hatte, und hab jetzt noch sun java 1.07.45 dazuinstalliert. Das Oracle-Java wird im Browser auch erkannt. Aber es kommt immer noch zur Fehlermeldung von oben, ohne Ausschalten des Sicherheitsdings und auch mit.

      Hat jemand der Insider einen Tipp zur Lösung?
      Außerdem die Frage: muss bei Jedem die Sache mit der Deaktivierung des Sicherheitsmechanismus durchgeführt werden, oder war das nur bei Simon so?
      RE: Elster geht totz Java noch nicht
      by Simon Budig on Wednesday September 10th 2014, 18:29
      Zu Deiner letzten Frage:

      Ich denke, dass der Defaultwert für ptrace_scope von der verwendeten Distribution und Kernel-Version abhängt.

      Die momentan verwendete Einstellung kann man im Terminal mit dem Befehl

      cat /proc/sys/kernel/yama/ptrace_scope

      auslesen. Wenn man für die Elster-Nutzung die Security auf 0 gestellt hat, kann man anschließend den originalen Wert wieder herstellen.
      Back